Funktionen

Print[PRINT]
.  Home  .  Lehre  .  Studentische Arbeiten  .  Ausschreibung Master/Diplom  .  Ausschreibung

Visualisierung der Verfügbarkeit unternehmenskritischer Dienste

Hintergrund der Arbeit:
Ein Dienst setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen. Um z.B. einen E-Mail-Dienst zu betreiben ist nicht nur ein Server und die Applikationssoftware notwendig. Es müssen auch weitere unterstützende Komponenten der Infrastruktur wie Stromversorgung und Kühlung, Netzanbindung (intern und ans Internet) und Load-Balancing funktionieren. Der zuverlässige Betrieb von Komponenten wie Routern, Switches, Servern (physisch, virtuell, in der Cloud) und Speichersystemen ist ebenfalls notwendig. Hinzu kommen Dienste wie DNS, VPN, Authentisierung, vorhandene Sicherheitsmaßnahmen und Betriebssystem mit darauf aufsetzender Applikation. Das Ganze kann noch komplexer werden durch Clustering, Redundanz und vorgeschriebene Sicherungsmaßnahmen.
Diese Komplexität, die Menge an Abhängigkeiten und die Modellierung des Dienstes stellt eine Herausforderung bei der Sicherstellung der Dienstverfügbarkeit dar, die insbesondere für geschäftskritische Dienste von hoher Bedeutung ist. Hier soll ein Monitoring und eine Visualisierung von Diensten unterstützen.

Diese Arbeit soll einen Beitrag dazu leisten die Verfügbarkeit von unternehmenskritischen Diensten zu visualisieren. Ein Dienst soll mitsamt seiner Abhängigkeiten überwacht werden. Die verschiedenen Komponenten, die Infrastruktur und zur Erbringung weitere notwendige Dienste sollen in einer Ansicht kombiniert werden. So soll eine schnelle Reaktion auf Veränderungen, mögliche Probleme oder Kapazitätsengpässe möglich sein. Die Visualisierung soll eine Übersicht ermöglichen und mögliche Defizite sichtbar machen bevor sie zu Systemausfällen führen bzw. im Fehlerfall die Ursache einer Störung gezielt aufzeigen und eine schnelle Reaktion ermöglichen.

Die Arbeit findet in Zusammenarbeit mit der Firma Sulzer GmbH in München statt. In diesem Rahmen soll auch der Prototyp implementiert werden.

Die Sulzer GmbH ist ein mittelständischer Full-Service-Anbieter für Prozess- und IT-Beratung. Sie konzentriert sich auf Kunden im Automotive-Umfeld. Zu ihren Kunden gehören die namhaftesten OEMs aus Deutschland. Ihr Leistungsspektrum erstreckt sich dabei von neuen innovativen Entwicklungen über die Etablierung und Führung eines Clusterkonsortiums bis hin zu verschiedenen Beratungsthemen wie Inbetriebnahmemanagement und klassische Entwicklungs-, Betriebs- und Wartungsthemen. Mehr dazu unter: www.sulzer.de.

Ziele der Arbeit:

  • Analyse und Klassifizierung der IT-Services im Unternehmen
  • Erarbeitung einer Definition "Verfügbarkeit von IT-Services"
  • Auswahl und Modellierung von zu überwachenden IT-Services
  • Konzept für Monitoring, Reporting und deren Visualisierung
  • Implementierung eines Prototyps zur Visualisierung des Live-Monitorings


Aufgabensteller:

  • Prof. Dr. Helmut Reiser
  • Anforderungen:

    • Vorlesung Rechnernetze und verteilte Systeme, IT-Sicherheit oder eigene Kenntnisse
    • Freude am selbstständigen Arbeiten
    • Analytische Fähigkeiten, technisches Verständnis, ausgeprägte Leistungs- und Teamorientierung

    Dauer der MA:

    Die Dauer ergibt sich durch die jeweils gültige Prüfungsordnung.

    Anzahl Bearbeiter: 1

    Betreuer:

    • Tanja Hanauer (LRZ), hanauer_at_lrz.de
    • Boris Conew (Sulzer GmbH)

    Die Arbeit kann auf Wunsch auch auf Englisch verfasst werden.